organ_and_piano_orgel_klavier

Orgel, Klavier

Duo Klorg

5c12ff67e9d8c931c102dbe896034268-img 349739b11bf787fe4934ac3ff763253e-img

Eine Mischung und Einheit aus Flügel und Orgel

Die Pianistin Ann-Helena Schlüter spielt zusammen mit Organisten, zum Beispiel mit Torsten Laux, Professor an der Hochschule für Musik Düsseldorf und Bayreuth, Konzerte seit 2008: Cesar Franck, Ravel (Bolero) und Gershwin (Rhapsody in Blue), Klavierkonzerte und Werke für zwei Klaviere, die sie für Orgel und Klavier bearbeitet haben, Kompositionen von Ann-Helena Schlüter und Psalme von Torsten Laux, Leiter des Orgelfestivals Düsseldorf (IDO).
Das freie, spontane Improvisieren an Orgel und Klavier bildet einen besonderen Konzertteil. Obwohl beide Instrumente so unterschiedlich sind, macht gerade dieser Unterschied das Improvisieren so reizvoll. Eine Orgel muss erst warm laufen, während ein Flügel sofort hochflammen kann, um sogleich wieder im flüsternden Nebel zu verschwinden. Noch nicht einmal die Tastatur haben sie gemeinsam. Aber selbst eine grosse Kirchenorgel kann ein kammermusikalisches Instrument werden, wenn ein Flügel sie zähmt.

Werke von Ravel: Bolero, Gershwin: Rhapsody in Blue, Liszt: B.A.C.H, Cesar Franck: Prelude, Choral und Fuge h-Moll und Prelude, Fuge und Variation op. 18, Psalmen von Torsten Laux und freie Improvisationen für Klavier und Orgel, Bearbeitungen von Ravel und Gershwin von Duo Klorg.

Internationales Orgelfestival Düsseldorf

S p a m t r a p mail@dst.tux4web.de